Oft gestellte Fragen und ihre Antworten

Fragen zur Bezahlung

Wie kann ich die Noten bezahlen ?

Um die Noten zu bezahlen, kannst Du deine Kreditkarte benutzen oder einer Lastschrift (EC-Karte) von deinem Konto zustimmen. Beides wird von der Firma PayPal durchgeführt, ohne dass Du dort ein Konto haben oder registriert sein musst. Wenn Du ein PayPal-Konto hast, kannst Du natürlich auch direkt darüber bezahlen. Der Bezahlvorgang ist auf jeden Fall sicher, da er von einem erfahrenen Anbieter durchgeführt wird. Deine Bankdaten gibst Du nur dort an, wir erhalten diese Informationen nicht. Bei allen drei Bezahlmethoden kannst Du die Noten und audio-files (mp3) sofort nach Beendigung des Bezahlvorgangs im Bereich “Kasse” herunterladen. Auf dem Bildschirm erscheint dann eine Zahlungsbestätigung mit einen Link zum Herunterladen der Dateien. Wenn du eine Rechnung benötigst, kannst Du diese natürlich bekommen.

bezahlen

Bezahlarten

Kopieren und Veröffentlichen

Darf ich Eure Noten kopieren und weitergeben ?

Wenn Du im privaten Rahmen (zu Hause, im Instrumentalunterricht) mit anderen Musik machst und dabei Noten, die Du bei “music step by step” heruntergeladen hast verwenden möchtest, sollst Du das natürlich unbedingt tun. Du kannst sie auch zu diesem Zweck kopieren. Es ist nicht erlaubt, unsere Noten öffentlich zu machen, z.B. sie im Internet zu posten oder sie irgendwo anzubieten. Das ist eine Urheberrechtsverletzung, bei der es nicht darauf ankommt, ob man die Noten umsonst weiter gibt oder Geld dafür verlangt. Das Nutzungsrecht der Noten gilt nur für den privaten Gebrauch. Bei eine öffentlichen Aufführung ist einiges zu beachten (siehe Frage: Darf ich mit euren Noten öffentlich auftreten ?)

Darf ich mit euren Noten öffentlich auftreten ?

Das ist grundsätzlich erlaubt. Eine öffentliche Aufführung muss allerdings bei der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) angemeldet werden. Bei dieser Organisation muss man in der Regel auch eine Gebühr für die öffentliche Aufführung bezahlen, wenn der Komponist des aufgeführetn Stücks noch lebt oder er vor weniger als 70 Jahren verstorben ist. Genaue Informationen holt man sich am besten auf der Homepage der GEMA .

Musikalische Fragen

Warum gibt es 10 Schwierigkeitsgrade (Levels) ?

Jeder Spieler hat sein eigenes Spielniveau, das davon abhängt, wie lange und wie regelmäßig er oder sie ein Instrument spielt. Was für den einen vielleicht zu schwer zu spielen ist, ist für den anderen genau das Level, mit dem er umgehen kann. “Umgehen” bedeutet, dass man ein Stück nach einigen Tagen oder Wochen flüssig und mit wenig oder sogar ohne Anstrengung spielen kann. Wie lange jemand an einem Stück üben möchte ist auch sehr individuell. Das Level muss also nicht nur von den Fähigkeiten des Spielers abhängen.