Leise rieselt der Schnee

“Leise rieselt der Schnee”

Leise rieselt der Schnee ist ein Weihnachtslied, das man in der kalten Jahreszeit oft hört. Der Text des Liedes wurde vom evangelischen Pfarrer und Dichter Eduard Ebel geschrieben. Er wurde 1839 geboren und starb 1905 in Halle an der Saale. Nachdem er sein Lied zunächst „Weihnachtsgruß“ nannte, bekam es erst später den heutigen Titel. Allerdings ist heute umstritten, ob die Melodie ebenfalls von ihm stammt oder er ein altes Volkslied seinem Text unterlegte. Vielmehr könnte auch ein Musette von Daniel Gottlob Türk – einem Zeitgenossen Wolfgang Amadeus Mozarts – Vorbild für die Melodie gewesen sein. Schließlich beginnt dessen Musette ähnlich wie das Weihnachtslied.

Wir haben “Leise reiselt der Schnee” in verschiedenen Fassungen auf unserer Seite zum Download: Für Klavier in 4 Fassungen, für Oboe, Klarinette und Altsaxophon mit Klavierbegleitung in Form von Noten und als Playalong zum Mitspielen. Bald wird es mehr Fassungen fürs Klavier geben. Im Moment gibt es Level 2,3,4 und 6.

Hier noch der Text aller drei Strophen:

Leise rieselt der Schnee,
Still und starr liegt der See,
Weihnachtlich glänzet der Wald:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

In den Herzen ist’s warm,
Still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

Bald ist heilige Nacht;
Chor der Engel erwacht;
Horch’ nur, wie lieblich es schallt:
Freue Dich, Christkind kommt bald.

Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.